Finde deinen Apfel
Geschmack
süß sauer
Aroma
mild aromatisch
Fruchtfleisch
schmelzend fest
Filter zurücksetzen

30.10.2020

Apfel trifft auf Risotto

Zwei, die sich gut verstehen

Äpfel und Reis: Auf den ersten Blick mögen beide nicht viel miteinander gemeinsam haben. Und dennoch geben sie in der Südtiroler Küche ein fantastisches Paar ab. Vor allem jetzt im Herbst, frisch gepflückt vom Baum, sind Äpfel begehrte Vitaminlieferanten. Wahrscheinlich können auch Sie diesem typischen Südtiroler Obst kaum widerstehen: Verführerisch leuchten sie uns auf den Bauernmärkten entgegen, auch die Frischeabteilungen im Lebensmittelgeschäft sind voll davon. Südtiroler Gala und Golden, oder wer es gern exotischer mag, Südtiroler Pink Lady oder Fuji – das Apfelland Südtirol begeistert mit einer Vielfalt an verschiedenen Sorten, jede mit ihrem typischen Aroma. Klein strukturierte Anlagen sind das Zuhause der Äpfel, die im integrierten oder biologischen Anbau heranwachsen. Das g.g.A.-Siegel garantiert ihre Herkunft und Qualität, zudem ist jeder einzelne Apfel rückverfolgbar.

Beim Reis wissen wir: Er hat in Italien schon eine sehr lange Tradition. Bereits seit dem 15. Jahrhundert wird im Norden des Landes, vor allem in der Region Piemont, Reis kultiviert. Da liegt es nahe, dass der Risotto neben Pizza und Pasta zu den Nationalgerichten zählt. Schön cremig muss er sein und „al dente“. Dafür gilt es die richtige Reissorte zu wählen: Arborio, Carnaroli, Maratelli und Vialone verschaffen dem Risotto seine typische Konsistenz.

Bissfest, cremig, mit fein-säuerlicher Note. Unsere Köche von Simply Guat, einer Rezeptreihe in der saisonale Rezepte mit den Südtiroler Qualitätsprodukten zubereitet werden, vereinen Apfel und Reis so, dass daraus unwiderstehliche Vorspeisen entstehen. Und passen dabei sehr gut in die Jahreszeit. Ganz nach dem Motto „Geschmackvolle Herbstküche“ verwöhnt der Kastanienrisotto mit Speck und Apfel anspruchsvolle Gaumen. Optisch gesehen kann auch das nächste Herbstgericht sehr gut mithalten: Beim Risotto mit Apfel und Frischkäsekugeln isst das Auge zweifelsfrei mit. In 30 Minuten haben Sie ein vollwertiges und optisch sehr ansprechendes Essen auf dem Tisch. Schließlich trauen wir uns noch eine Abwandlung des Risottos zu. Der Gerstenrisotto mit Radicchio, Speck und Apfel ist in der Lage, selbst die kleinsten Anzeichen von Herbst-Melancholie im Keim zu „zerschmelzen“.

Für noch mehr Inspiration auf dem Teller – unsere Rezeptesammlung liefert viele Ideen rund um den Apfel.
loader