Apfelschnecken ohne Hefe
Nachspeise mit Südtiroler Morgenduft Äpfeln
Schwierigkeit: mittel
Vorbereitungszeit: 45 min
Dauer Backen/Kochen: 15 min
Stil: modern
Apfel: Morgenduft
Zutaten
Apfelmasse

260 g Weizenmehl (+ 2-3 EL Mehl zum Ausrollen)

1 TL Backpulver

60 g Zucker

1 Msp. Salz

50 g weiche Butter

1 Ei

100 g Naturjoghurt


Füllung
2-3 Südtiroler Äpfel, Morgenduft oder andere
Saft einer Zitrone
50 g weiche Butter,
60 g Zucker,
2 EL Zimt
1 Msp. Vanille



sarah-zahn-zugeschnitten Rezept von Sarah Zahn
apfelschnecken-klein
Zubereitung
Zubereitung für 10 Apfelschnecken: 
Äpfel in kleine Würfel schneiden, gerne mit Schale. Mit Zitronensaft beträufeln und ziehen lassen. Mehl, Backpulver, Zucker und Salz vermengen. Weiche Butter und Ei hinzugeben und krümelig vermengen. Zum Schluss den Joghurt unterkneten. So lange kneten bis ein homogener Teig entsteht. Dieser ist leicht klebrig, bitte erst beim Formen mehr Mehl verwenden. Den Teig gut mit Mehl bestäuben, zu einem Rechteck ausrollen, mit der weichen Butter bestreichen. Zucker, Zimt und Vanille mischen, 1 TL der Masse beiseite stellen und die restliche Mischung auf dem Teig verteilen. Die Apfelstücke darauf verteilen. Der Länge nach locker einrollen. Die Rolle noch einmal etwas festdrücken und in 10-12 Schnecken schneiden. Auf ein Backpapier legen. Backofen auf 200 °C Ober- und Unterhitze vorheizen. Eigelb und Milch verquirlen. Die Brötchen einpinseln, ggf. mit Hagelzucker bestreuen. Brötchen 10-12 Minuten backen. Zum Schluss mit dem restlichen Zuckergemisch bestreuen. 

Tipp:
Am nächsten Tag können die Schnecken noch einmal aufgebacken werden, hierfür einfach mit etwas Wasser beträufeln und erneut bei 200 °C Ober- und Unterhitze 2-3 Minuten backen.
 

 



loader