Bewahren Sie Ihre Äpfel an einem kühlen trockenen Ort auf: im Keller, im Kühlschrank oder – im Winter – abgedeckt im Freien. Bei Zimmertemperatur beträgt die Haltbarkeit eines frischen Südtiroler Apfels ungefähr zehn Tage.

Wollen Sie Ihre Äpfel länger knackig frisch genießen, dann bewahren Sie immer nur ein paar Früchte in der Obstschale im Wohnraum auf und packen Sie die restlichen in ein luftdichtes Gefäß. Der reduzierte Sauerstoff verlangsamt den Reife- und Alterungsprozess und sorgt dafür, dass die saftigen Vitaminbomben nicht austrocknen.

Wussten Sie schon: Sie sollten Ihre Äpfel nicht zusammen mit anderen Früchten lagern, denn Äpfel setzen beim Lagern Ethylen frei, einen Stoff, der andere Früchte schneller reifen lässt. Umgekehrt können Sie sich das natürlich zunutze machen, wenn Sie den Reifeprozess von anderen Früchten beschleunigen möchten.