02.11.2015

Der Südtiroler Apfel g.g.A., Vorreiter im Genossenschaftswesen

Die Südtiroler Apfelwirtschaft setzt Maßstäbe in der Landwirtschaft

Der Apfelanbau im sonnenverwöhnten Südtirol hat schon seit dem 16. Jahrhundert Tradition. Mittlerweile leben über 7.000 landwirtschaftliche Familienbetriebe vom und für den Südtiroler Apfel. Die klein strukturierte Südtiroler Apfelwirtschaft, mit vergleichsweise wenig Hektar Agrarland pro Apfelbauer, liefert große Ergebnisse. Die Hälfte aller auf dem italienischen Markt verkauften Äpfel stammt aus Südtirol, in Europa liegt der Marktanteil bei 10 bis 12 Prozent.

Der heutige Erfolg baut auf das hoch entwickelte und anpassungsfähige Netzwerk auf, das sich aus der Zusammenarbeit von Produzenten, Genossenschaften, Verbänden, Forschungseinrichtungen und landwirtschaftlichen Beratungsdiensten sowie öffentlichen und privaten Akteuren ergibt. Beim Südtiroler Apfel gilt heute, wie früher: „Zusammen sind wir stark“. Gemeinsam genutzte Strukturen tragen dabei maßgeblich zum Erfolg bei. Das sogenannte Lern- und Innovationsnetzwerk für nachhaltige Landwirtschaft (LINSA) gilt heute weltweit als mustergültiges Modell und hatte seinen Anfang nach dem Zweiten Weltkrieg. Grundlage sind - gestern wie heute - die Prinzipien der Selbsthilfe, Selbstverwaltung, Selbstverantwortung und Mitgliederförderung.

Der Zusammenschluss mehrerer kleiner Genossenschaften zum VOG (Verband der Südtiroler Obstgenossenschaften) und VI.P (Verband der Vinschgauer Produzenten für Obst und Gemüse) trug dazu bei die Wettbewerbsfähigkeit aller zu steigern. Zudem entstanden neue Genossenschaften, um die von den Apfelbauern gelieferten Äpfel zu lagern und zu vermarkten. Zur Unterstützung der Produktion wurden verschiedene Forschungseinrichtungen, wie das Versuchszentrum Laimburg, gegründet. Rund 95% der jährlichen Apfelernte wird heute genossenschaftlich vermarktet. Mit diesem Modell setzt die Südtiroler Apfelwirtschaft Maßstäbe in der Landwirtschaft, was auch die aktuelle Studie der FAO (Ernährungs- und Landwirtschaftsorganisation der Vereinten Nationen) bestätigt. Die Bündelung der Kompetenzen und Ressourcen durch das Genossenschaftswesen und die stetigen Investitionen in Forschung und Entwicklung machen den Südtiroler Apfel g.g.A. zu dem was er heute ist: eine regionale Spezialität mit EU-Gütesiegel, hervorragend im Geschmack und auf der ganzen Welt beliebt!
 
Südtiroler Apfelsorten
  • Idared
    Idared
  • Elstar
    Elstar
  • Fuji
    Fuji
  • Braeburn
    Braeburn
  • Jonagold
    Jonagold
  • Gala
    Gala
  • Kanzi®
    Kanzi®
  • Rubens®
    Rubens®
  • Modi®
    Modi®
  • Golden Delicious
    Golden Delicious
  • Winesap
    Winesap
  • Granny Smith
    Granny Smith
  • Red Delicious
    Red Delicious
  • Morgenduft
    Morgenduft
  • Pink Lady®
    Pink Lady®
  • Pinova
    Pinova
  • Topaz
    Topaz
  • Jazz®
    Jazz®