23.05.2017

Wos isch des für a Epfl?

Kleiner Südtirol Sprachführer rund um den Südtiroler Apfel

In Südtirol werden rund 40 verschiedene Dialekte gesprochen und zwar zusätzlich zu den drei offiziellen Landessprachen Deutsch, Italienisch und Ladinisch. Bei dieser großen Vielfalt noch den Überblick zu bewahren, ist vor allem für Urlauber nicht ganz einfach, insbesondere, wenn sie bei ihrer Reise durch Südtirol mit einheimischen Apfelbauern ins Gespräch kommen. In diesem Fall hilft der kleine Sprachführer mit wichtigen Redewendungen aus.

Der Sprachführer enthält die wichtigsten Sätze rund um den Südtiroler Apfel und ist damit ein idealer Reisebegleiter. Beim Genuss eines saftigen Südtiroler Apfels, kann man seine Begeisterung nun einfach typisch Südtirolerisch mit „Der Epfl isch guat“ ausdrücken. Möchte man mehr vom Südtiroler Apfelbauer erfahren, bietet der Sprachführer verschiedene Möglichkeiten. Nach der Herkunftsangabe der Äpfel fragt man mit den Worten „Isch der Epfl fa do?“ („Stammt dieser Apfel direkt vom Hof?“). Informationen über den Geschmack des Apfels erlangt man mit: „Isch der Epfl siaß oder sauer“ („Ist diese Apfelsorte süß oder sauer?“). Möchte man schließlich einen der köstlichen Südtiroler Äpfel kosten, fragt man: „Mog i den Epfl koschtn?“, während man sein Vorhaben, einen Korb Äpfel zu kaufen, ganz einfach mit der Frage „Wo konn I an Zegger Epfl kafn?“ in die Tat umsetzt.

Mit diesen hilfreichen Sprachtricks im Gepäck wird die Reise durch das Apfelland Südtirol zudem mit sympathischen Begegnungen gekrönt.




 
Südtiroler Apfelsorten
  • Idared
    Idared
  • Elstar
    Elstar
  • Fuji
    Fuji
  • Braeburn
    Braeburn
  • Jonagold
    Jonagold
  • Gala
    Gala
  • Kanzi®
    Kanzi®
  • Rubens®
    Rubens®
  • Modi®
    Modi®
  • Golden Delicious
    Golden Delicious
  • Winesap
    Winesap
  • Granny Smith
    Granny Smith
  • Red Delicious
    Red Delicious
  • Morgenduft
    Morgenduft
  • Pink Lady®
    Pink Lady®
  • Pinova
    Pinova
  • Topaz
    Topaz
  • Jazz®
    Jazz®